Kita Therwil

Umbau einer alten Scheune zur modernen Kindertagesstätte

Therwil wandelt sich vom landwirtschaftlich geprägten Dorf zur wachsenden Kleinstadt. Der stadtnahe Entwicklungsraum für kleines - und mittleres Gewerbe dient als attraktiver Wohnraum für Berufstätige des Einzugsgebiets Basel. Neben schützenswerten alten Gebäuden stehen neuste Wohnbauten für Familien. 

Inmitten dieser heterogenen Bebauungs- und Nutzungsstruktur befand sich das leerstehende Wohnhaus mit angebauter Scheune, wie ein Relikt einer längst vergangenen Zeit. Die Einwohnergemeinde Therwil beschloss, das Gebäude zu restaurieren und dem wachsenden Bedarf nach Wohnraum und Kinderbetreuung nachzugehen.


Architekten
LOST Architekten GmbH
Basel (CH)

Lichtplanung
Erwin Egli, EE-Design GmbH
Basel (CH)

Fotografie
Serge Hasenböhler

Es wurde ein Gestaltungskonzept gefordert, welches die denkmalpflegerischen und typologischen Besonderheiten des Gebäudes angemessen berücksichtigte und die Anforderungen künftiger Nutzer, nach einem funktional wie gestalterisch zeitgemässem Projekt, realisierte. Das Projekt wurde an das Basler Architektenteam LOST Architekten GmbH vergeben und mit der Lichtlösung von RIBAG zukunftsorientiert ausgestattet.

Das Wohnhaus wurde renoviert und den zeitgemässen Bedürfnissen räumlich angepasst. Die bisher gegenüberliegende Kindertagesstätte erhielt durch den Umbau des ehemaligen Scheunentraktes neuen Raum. Während das Wohnhaus in seiner ehemaligen Bausubstanz erhalten werden konnte, wurde der Scheunentrakt durch einen Neubau in Holzständerbauweise ersetzt. Ein weitgehend fensterloses, luftdurchlässiges Gebäude wurde zu einem modernen Aufenthaltsraum für Kinder umfunktioniert. Mit dem Einsatz einer Akustikdecke schufen die Architekten ein angenehmes Raumklima. Die neue moderne Küche der KITA erhielt mit der Umrahmung durch das traditionelle Fachwerk der ehemaligen Scheune kontrastreiche Akzente. Mit hellen Holzwänden und neuen Fenstern erhielt die KITA ein wohnliches Ambiente.

Kita Therwil
Kita Therwil

Die moderne Beleuchtungslösung geht auf die verschiedenen Bedürfnisse der Kinder ein: In den Begegnungszonen sorgen runde PUNTO Leuchten für eine ungezwungene Atmosphäre zum Spielen, während in den Ruheräumen geradlinige METRON Leuchten für die nötige Entspannung sorgen.

„Um ein möglichst einheitliches Lichtbild zu schaffen wurden diffus abstrahlende Leuchten eingesetzt, die optimal mit den Oberflächen der Räume zusammenspielen, indem sie Holz- und Farbtöne, auf denen die Leuchten montiert sind, optimal wiedergeben und in den Raum zurück reflektieren“, führt Erwin Egli, Lichtplaner der EE-Design GmbH, die Wahl der RIBAG Leuchten für die KITA Therwil aus. „Durch die seitliche Lichtabstrahlung sind die Leuchten blendfrei und angenehm für spielende und liegende Kinder. Die milde Lichtausstrahlung und die in den Ruheräumen regulierbare Helligkeit haben eine beruhigende Wirkung.“

In Kombination mit dem Tageslicht unterstützt die regulierbare Lichtlösung den natürlichen Bio-Rhythmus der Kinder und schont durch die hohe Energieeffizienz das ökonomische Budget der Tagesstätte.

Verwendete Produkte:
PUNTO PUNTO
METRON mit Diffusor opal METRON mit Diffusor opal